Der Schweif des Diabolus
Ohrland Entertainment

HÖRBUCH VERLAG

MEDIENAGENTUR

"Denken sie an eine häßliche Sache!"

Dr. Meridian

DER SCHWEIF DES DIABOLUS

 

Der Schweif des Diabolus

Der Schweif des Diabolus

 

Hörspiel, 1 CD, Jewelcase, 24-seitiges Booklet mit vielen Fotos, Gesamtlaufzeit ca. 73 Minuten

 

ISBN 978-3-941335-12-7 / 9,95 EUR (UVP) Erscheinungsjahr: 2010 HÖRPROBE

Eine düstere Science-Fiction Geschichte von Helga P. Schubert. Dieses besondere Hörspiel entstand als Koproduktion des Ohrland Verlags mit der Akademie Deutsche-Pop / Köln. Die Hauptrollen sowie der Erzähler wurden mit erfahrenen, professionellen Sprechern besetzt, alle anderen Rollen wurden von talentierten Studenten gesprochen. Die Aufnahmen fanden unter der Regie von Prof. Michael Ziellenbach im erstklassigen Tonstudio der Akademie statt. Abgerundet wird diese außergewöhnliche Produktion von einem atmosphärisch dichten Soundtrack von Filmmusik-Komponist Gunther Steudel.

 

Mnemoration. Rückerinnerung. So nennt man in der von Helga P. Schubert entworfenen Zukunft die schmerzhafte Erinnerungsprozedur, der alle verurteilten Straftäter unterzogen werden. Jeder Gedanke, jede Erinnerung, jedes Gefühl wird der Öffentlichkeit preisgegeben. Ein Menschenleben, reduziert zu einem Studienobjekt. Alle Zweifel an dieser Methode werden von der Regierung der Vereinigten Erdstaaten systematisch unterdrückt. Die Durchführung dieser Prozedur liegt in den Händen der beinahe allmächtigen Mnemoratoren. Einer der berüchtigsten und erfolgreichsten von ihnen ist der mit allen Wassern gewaschene Dr. Meridian (gesprochen von Fritz Stavenagen).

 

Sein aktueller Fall ist der verurteilte Mörder André Beyer (gesprochen von Florian Mischa Böder), früher selbst ein Mnemorator. Man wirft ihm vor, seinen Controller Kaschunke (gesprochen von Tom Jacobs) hinterrücks bei der standardmäßigen Hausüberwachung umgebracht zu haben. Obwohl Andre weiß, was auf ihn zukommt, versucht er alles, um die Mnemoration zu sabotieren. Doch es geht ihm nicht darum, seine Unschuld zu beweisen. Er verbirgt etwas. Ein Geheimnis, das niemand erfahren darf. Ein nervenaufreibendes Psychoduell zwischen ihm und Dr. Meridian beginnt. Aber auch Dr. Meridian hat etwas zu verbergen, eine alte Erinnerung, die ihn nicht loslässt und für den Ausgang der Geschichte entscheidend sein wird.

 

Michael Ziellenbach, der den Bereich Voice & Communi­cation an der Akademie Deutsche Pop in Köln unterrichtet, zieht bei seiner gekonnten Inszenierung alle Register. Immer wieder hantiert er mit dem eigentlich Unvorstellbaren und nutzt dabei geschickt die erzählerischen Möglichkeiten des Mediums Hörspiel. In einer der dramatischsten Szenen von "Der Schweif des Diabolus" versucht sich Andre Beyer dadurch zu schützen, dass er sich die Farbe schwarz vorstellt, um an nichts denken zu müssen, was ihn verraten könnte. Dr. Meridian löscht daraufhin kurzerhand mittels der Mnemorationsapparatur die Vorstellung für "schwarz" aus dem Gedächtnis seines Opfers. Angesichts solcher Foltermethoden ist der Einzelne schutzlos den Kräften des Bösen ausgeliefert.

 

 

Sprecher: Fritz Stavenhagen als Dr. Meridian Florian Mischa Böder als Andre Beyer Tom Jacobs als Controller Farina Terhaag als Mia Tobias Blumtritt als Assistent Andrea Schröder als Putzfrau Miria Barlage als Richterin Sonja Ziellenbach als Verteidigerin

und Hans Bayer als Erzähler

 

Autor: Helga P. Schubert Regie: Michael Ziellenbach Aufnahme und Mischung: Georg Bremges SoundFX: Michael Ridder, Nicolai Brandenburger und Florian Ley Musik: Gunther Steudel Design: Magdalena Legowski Fotos: Daniel Schroff und Philipp Sann Produktionsleitung für Deutsche Pop: Lars Brunstein Lektorat: Claudia Rost Produktion: Frank-Michael Rost

UNSERE EMPFEHLUNGEN

Erfahre alles über unsere Hörbücher und Hörspiele.

Ohrland YouTube

Erfahre alles über unsere Medienproduktion.

211entertainment YouTube

ANSCHRIFT

Ohrland Verlag

Schlehenweg 17

D-50374 Erftstadt

 

+49 (0)2235 9949 215

kontakt@ohrland.de

TEILE UNS MIT FREUNDEN

Ohrland Entertainment wartet auf dich in den sozialen Netzwerken:

Ohrland Facebook
Ohrland Twitter
FMRost Instagram
211 Twitter
211 Facebook

© Ohrland Entertainment 2016